Spendenaktion Weihnachtskugel ist beendet

Vera Konermann
2. Dezember 2020
So wird aus einer Tanne ein Weihnachtsbaum
11. November 2020
Stadtwerke Tecklenburger Land Zuschuss-Programm
Förderprogramm Erdgas geht in die Verlängerung
14. Dezember 2020

Mit Weihnachtskugeln Gutes tun

Mit Weihnachtskugeln Gutes tun – das ist das Ziel unserer jüngsten Spendenaktion. Als Stadtwerke Tecklenburger Land haben wir in dieser Adventszeit auf die Folgen der Corona-Krise für die Kulturschaffenden in der Region aufmerksam gemacht. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation beenden wir unsere Spendenaktion vorzeitig – und spenden 500 Euro an das QuasiSo-Theater in Ibbenbüren.

Der Grundgedanke unserer Spendenaktion war ganz einfach. Wir haben einen Weihnachtsbaum aufgestellt – und Ihr habt für den Weihnachtsschmuck gesorgt! Für jede Kugel, die Ihr bei den Stadtwerken Tecklenburger Land abgegeben habt, spenden wir einen Euro für Kulturschaffende in der Region, solange, bis wir 500 Kugeln zusammen haben. Auf unserer Facebook-Seite haben wir euch regelmäßig gezeigt, wie sich unser Weihnachtsbaum nach und nach mit euren Kugeln füllt. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und des damit einhergehenden bundesweiten Lockdowns ab dem 16.12.2020 haben wir uns entschieden, die Aktion vorzeitig zu beenden. Die 500 Euro für 500 Weihnachtskugeln spenden wir natürlich trotzdem.

Erlös für QuasiSo-Theater

Dabei geht es weniger um finanzielle Aspekte, sondern um die Aufmerksamkeit für Menschen, die das Kulturleben – oftmals ehrenamtlich – auch in unserer Region gestalten. Der Erlös der Adventsaktion der Stadtwerke Tecklenburger Land kommt dem QuasiSo-Theater in Ibbenbüren zu Gute. Das Laientheater mit Stammsitz in der Schauburg in der Ibbenbürener Innenstadt erfreut mit seinen Produktionen regelmäßig die Menschen in unserer Region und hat auch über Ibbenbürens Grenzen hinaus einen festen Stellenwert im Kulturleben.

Verwaiste Schauburg

 

Leider ist das QuasiSo-Theater wie alle Kulturschaffenden von der Corona-Krise eiskalt erwischt worden. Keine Vorstellungen im ersten Lockdown im Frühjahr, anschließend Vorstellungen vor maximal 100 Zuschauern – und nun die erneute Schließung ausgerechnet in der Weihnachtszeit. Keine Weihnachtsgeschichte nach Charles Dickens, keine Weihnachtsshow „Halleluja“ – in dieser Weihnachtszeit bleibt die Bühne in der Schauburg leider verwaist.

Theater in Corona-Zeiten

 

„Für uns ist das natürlich schlimm“, sagt Ute Stöttner, die künstlerische Leiterin des Theaters. „Denn wir brauchen in unserem Theater den Kontakt mit dem Publikum. Die Schauburg und das QuasiSo-Theater sind quasi ein Gesamtkunstwerk.“ Dabei haben sich die Akteure in diesem Jahr viel einfallen lassen, um auf die Herausforderungen durch Corona zu reagieren. So habe das Team nach dem ersten Lockdown mit viel Engagement ein coronakonformes Konzept erarbeitet. Das wusste auch das treue Publikum zu schätzen. „Die wenigen Zuschauer, die wir haben durften, haben sich so gefreut, wieder Theater zu erleben“, so Ute Stöttner.

Spendenaktion als Anerkennung

Nun ist für das Ensemble und das gesamte Team vor allem eines gefragt: Durchhaltevermögen. „Niemand kann jetzt sagen, wie es in den kommenden Monaten weitergeht“, so die künstlerische Leiterin. Dass es aber weitergeht ist für alle Akteure klar. Als sie von der Spendenaktion der Stadtwerke Tecklenburger Land erfuhr, hat sich Ute Stöttner sehr gefreut. „Es ist eine schöne Anerkennung für unsere Arbeit“, sagt sie. Vielleicht findet unsere Stadtwerke-Spendenaktion ja Nachahmer?! Das QuasiSo-Theater und viele andere Kultureinrichtungen im Tecklenburger Land würden sich bestimmt über eure Spenden-Ideen freuen!

Es ist eine schöne Anerkennung für unsere Arbeit.

Ute Stöttner, künstlerische Leiterin des QuasiSo-Theaters

So könnt Ihr Kulturschaffende in unserer Region unterstützen

Ihr möchtet Kulturschaffende in der Region unterstützen? Wie wäre es, wenn Ihr Gutscheine verschenkt! Hier findet Ihr alle Infos zum Gutschein-Verkauf von QuasiSo.

Weitere Artikel:

Bildnachweis: Vera Konermann; M. Dörr & M. Frommherz-AdobeStock; Alexei other-Pixabay, Annacapictures-Pixabay

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Webseite