kWh
kWh

Die Preisträger 2016



Die Ehrenamtlichen des Altenheims Maria-Frieden in Mettingen

Die Mitglieder des Ehrenamtlichen-Teams besuchen die Bewohner des Mettinger Altenheims, begleiten sie zu Spaziergängen und Gottesdiensten, trinken mit ihnen Kaffee oder stehen ihnen im Rahmen der Hospizarbeit in der letzten Lebensphase zur Seite.

Die „Sanitäter vor Ort“ in Recke

Die speziell geschulten ehrenamtlichen Mitarbeiter aus dem DRK-Ortsverein werden bei jedem medizinischen Notfall im Ort benachrichtigt. Durch Ihre Anwesenheit nehmen Sie Patienten und Angehörigen die größte Angst und geben Sicherheit  bis der Rettungswagen oder Notarzt eintrifft.

Die Radweginitiative in Lotte

In den vergangenen neun Jahren hat die Radweginitiative dank ihres tatkräftigen Einsatzes ein nahezu lückenloses Radwegenetz geschaffen, das heute die Ortsteile von Lotte verbindet.    

Ehrenamtlicher Vorsitz des Sportvereins Teuto Riesenbeck

Josef Schippmann hat bereits seit 30 Jahren den Vorsitz des Sportvereins Teuto Riesenbeck inne, damals zählte der Verein 1.100 Mitglieder und sechs Sparten. Heute prägen mehr als 2.300 Mitglieder und neun Sparten den SV Teuto Riesenbeck.

Einsatz für Asylbewerber und Flüchtlinge in Hopsten

Peter Junk hat keine Berührungsängste, wenn es um den Umgang mit Asylbewerbern und Flüchtlingen geht. Er setzt sich uneigennützig und pragmatisch als Vorsitzender des Arbeitskreises Asyl und der Gemeindecaritas in Hopsten ein.

Der Verein SO-DA in Laggenbeck

Einfach mal so da sein für andere, insbesondere für junge Leute – nach dieser Devise handeln die Mitglieder des Vereins SO-DA e.V. Laggenbeck und widmen sich der Förderung der Jugendarbeit in der Region.

Die „Sternenaktion“ aus Westerkappeln

Seit nunmehr acht Jahren erfüllt das Organisationsteam von „Sternenaktion“ Weihnachtswünsche von bedürftigen Kindern in der Gemeinde und bringt damit ganz uneigennützig Kinderaugen zum Leuchten.