Navigation überspringen

Neuigkeiten Ihrer Stadtwerke

Füreinander. Miteinander.

Aktuelle Nachrichten im Detail

Lesen Sie hier aktuelle Presse-Informationen der Stadtwerke Tecklenburger Land. Bei Fragen melden Sie sich gern bei unserer Pressesprecherin!

Vera Konermann

Pressesprecherin

Nachricht

Alfred Kläver freut sich über Bürgerpreis

Energieversorger würdigt ehrenamtlichen Einsatz

Stadtwerke Tecklenburger Land würdigen ehrenamtlichen Einsatz.

Hörstel, 05.03.2020 Gerade in kleinen Ortschaften zählt die Gemeinschaft. Das ist auch in Gravenhorst so. Seit einem halben Jahrhundert setzt sich Alfred Kläver dort für das Gemeinwesen ein. Dafür wurde er nun mit dem Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement der Stadtwerke Tecklenburger Land ausgezeichnet. Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Vahrenkamp überreichte die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung während einer Feierstunde im Rathaus Hörstel.

Einsatz im Sinne von "Füreinander. Miteinander."

 „Seit Jahrzehnten engagieren Sie sich für die beiden größten Gravenhorster Vereine, den Tischtennisverein DJK Gravenhorst und den Bürgerschützenverein Gravenhorst. Ein solcher Einsatz ist alles andere als selbstverständlich“, lobte Peter Vahrenkamp. Mit dem Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement zeichnen die Stadtwerke Tecklenburger Land Menschen aus, die sich im Sinne des Stadtwerke-Mottos „Füreinander. Miteinander.“ in der Region engagieren. „Es braucht Menschen wie Sie, damit die Gesellschaft funktioniert“, so der Geschäftsführer der Stadtwerke Tecklenburger Land Energie GmbH. Alle zwei Jahre vergeben die Stadtwerke Tecklenburger Land jeweils in Hörstel, Hopsten, Ibbenbüren, Lotte, Mettingen, Recke und Westerkappeln den Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement. Ausgezeichnet werden Einzelpersonen, Gruppen, Vereine und Initiativen, die sich uneigennützig im Sinne der Region einsetzen.

Preisträger mit vielen Facetten

Dass Alfred Kläver ein Preisträger mit vielen Facetten ist, wurde während der Feierstunde deutlich. So besitzt er eine sportliche Ader und gehörte  1969 zu den Gründungsmitgliedern des Tischtennisvereins DJK Gravenhorst. Seither ist er – ohne Unterbrechung – Geschäftsführer des Vereins. Auch vom Bürgerschützenverein Gravenhorst lässt er sich in die Pflicht nehmen. Dort ist er seit knapp vier Jahrzehnten in unterschiedlichen Vorstandsämtern aktiv, seit 16 Jahren als Kassierer. „Ich bin sehr angenehm überrascht, dass ausgerechnet ich diesen Preis bekomme“, sagte Alfred Kläver. Er freute sich, dass mit der Auszeichnung eine kleine Ortschaft wie Gravenhorst in den Blick genommen werde.

Vereinsmitgliedschaft ist in Gravenhorst Ehrensache

„Der Pastor war damals Ideengeber zur Gründung des Tischtennisvereins“, schaute der Preisträger zurück. Er habe sich sofort angesprochen gefühlt und gerne dabei geholfen, den Verein aufzubauen. „Damals gab es keinen Jungen, der nicht im Tischtennisverein gespielt hat.“ Heute zählt der Tischtennisverein 75 Mitglieder. „Man hält zusammen. Dann kann man Dinge bewegen“, nannte Alfred Kläver sein Credo. Auch die Mitgliedschaft im Bürgerschützenverein sei für die Gravenhorster Ehrensache. Etwa jeder dritte Einwohner der Ortschaft ist dabei.

Dank der Stadt Hörstel

Im Namen der Stadt Hörstel bedankte sich Bürgermeister David Ostholthoff bei Alfred Kläver für dessen vielfältiges Engagement. Als Vertreter der Kommunen hat David Ostholthoff selbst in der Jury zum Bürgerpreis der Stadtwerke Tecklenburger Land mitgearbeitet. „Es war höchstspannend und ich freue mich sehr, dass wir mit dir, lieber Alfred, einen wirklich würdigen Preisträger gewählt haben“, so der Bürgermeister.

BU: Preisträger Alfred Kläver (Mitte) freute sich sehr über die Auszeichnung und die Glückwünsche von  Peter Vahrenkamp (r.), Geschäftsführer der Stadtwerke Tecklenburger Land, und Bürgermeister David Ostholthoff.