Navigation überspringen

Neuigkeiten Ihrer Stadtwerke

Füreinander. Miteinander.

Aktuelle Nachrichten im Detail

Lesen Sie hier aktuelle Presse-Informationen der Stadtwerke Tecklenburger Land. Bei Fragen melden Sie sich gern bei unserer Pressesprecherin!

Vera Konermann

Pressesprecherin

Nachricht

Junge Sprayer bringen Dschungel auf Ortsnetzstation

Stadtwerke-Netzgesellschaft unterstützt Workshop mit Graffiti-Künstler

Hörstel, 13.10.2021. Einen bunten Hingucker haben nun zehn Kinder und Jugendliche in Hörstel geschaffen. Sie verwandelten unter Anleitung des Ibbenbürener Graffiti-Künstlers Sebastian Rolf eine Ortsnetzstation auf dem Harkenberg in einen farbenfrohen Dschungel. Möglich wurde der Workshop unter dem Dach des offenen Jugendtreffs in Hörstel dank der Unterstützung der SWTE Netz. Die Netzgesellschaft der Stadtwerke Tecklenburger Land lässt in diesem Jahr ausgesuchte Ortsnetzstationen im Versorgungsgebiet künstlerisch gestalten. Einige der Arbeiten entstehen in Workshops in den Jugendzentren der sieben Stadtwerke-Kommunen. Die Ergebnisse sind nicht nur hübsch anzusehen. Die ganze Aktion dient letztlich dem Schutz vor Vandalismus.

Ab sofort zieren Koala, Schlange und Co. die zuvor graue und triste Ortsnetzstation am Harkenberg in Hörstel. Die zehn Teilnehmer durften dabei selbst entscheiden, welche Motive die Ortsnetzstation zieren sollen. An zwei Tagen erprobten die jungen Künstler zuerst die Graffiti-Techniken anhand von Weltraum-Motiven. Schließlich fand die Umsetzung unter dem Motto „Dschungel“ an der Ortsnetzstation statt. Die vielen einzelnen Motive ergeben nun ein großes Kunstwerk, das zur Verschönerung des Ortsbildes in Hörstel beiträgt. Begleitet wurde der Workshop durch Graffiti-Künstler Sebastian Rolf. Er gab den Teilnehmern Tipps und Hilfestellungen. Der ausgebildete Lehrer hat sein Hobby mit der Firma „Bunte Wände“ zum Beruf gemacht. Für die SWTE Netz gestaltet der Ibbenbürener ausgewählte Ortsnetzstationen und Verteilerschränke in den sieben Stadtwerke-Kommunen.

Aktion der offenen Türen St. Reinhildis
Michael Kijewski, Leiter der offenen Türen St. Reinhildis, betreute den Graffiti-Workshop vor Ort. „Für uns ist es wichtig, Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, sich kreativ auszuleben.“ Für die Kinder sei es bedeutsam, in Dialog mit anderen Menschen zu treten, eine offene Kommunikation zu lernen und sich in neuen Feldern, wie jetzt zum Beispiel beim Graffiti, ausprobieren zu können.

SWTE Netz bringt Farbe in die Region
Im Rahmen des Projekts Kunst für Ortsnetzstationen gestalten Graffiti-Künstler für die SWTE Netz Ortsnetzstationen unterschiedlicher Größenordnungen in Hörstel, Hopsten, Ibbenbüren, Lotte, Mettingen, Westerkappeln und Recke. Neben der Kunst zeigen Erfahrungen anderer Netzbetreiber, dass künstlerisch gestaltete Objekte seltener beschmutzt oder beschädigt werden.
 

BU_1: Die jungen Künstler haben in nur zwei Tagen den tristen Verteilerkasten in einen bunten Dschungel umgestaltet.