Navigation überspringen

Neuigkeiten Ihrer Stadtwerke

Füreinander. Miteinander.

Aktuelle Nachrichten im Detail

Lesen Sie hier aktuelle Presse-Informationen der Stadtwerke Tecklenburger Land. Bei Fragen melden Sie sich gern bei unserer Pressesprecherin!

Vera Konermann

Pressesprecherin

Nachricht

Stadtwerke kümmern sich ab Juli um die Straßenbeleuchtung in Recke

StadtwerkeTecklenburgerLand

Regionales Versorgungsunternehmen übernimmt weitere Aufgaben

Tecklenburger Land/Recke, 27.12.2021. Die Stadtwerke Tecklenburger Land übernehmen zum 1. Juli 2022 ein weiteres Aufgabenfeld. Ab dem kommenden Sommer kümmert sich das regionale Versorgungsunternehmen um den Betrieb der Straßenbeleuchtung in Recke. Fünf weitere Kommunen der Stadtwerke Tecklenburger Land haben ihr Interesse an einer Zusammenarbeit mit den Stadtwerken in Sachen Straßenbeleuchtung angemeldet. In Recke wurde der Beschluss nun offiziell im Gemeinderat gefasst.

„Durch die Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Tecklenburger Land können die Kommunen Synergien nutzen“, sagt Tobias Koch, für dieses Thema zuständiger Geschäftsführer der Stadtwerke Tecklenburger Land. Schließlich betreibt die Stadtwerke-Netzgesellschaft SWTE Netz die Stromnetze in den sieben Kommunen Hörstel, Hopsten, Ibbenbüren, Lotte, Mettingen, Recke und Westerkappeln und ist bei etwaigen Störungen ohnehin im Einsatz. In Zukunft kümmern sich die Stadtwerke Tecklenburger Land auch um die Wartung, Instandhaltung und Entstörung der rund 1.500 Leuchteinheiten in Recke, Espel, Steinbeck und Obersteinbeck. Die Haftung und Verkehrssicherungspflicht werden von der Kommune an die Stadtwerke Tecklenburger Land abgetreten. Die Lampen selbst verbleiben im Eigentum der Gemeinde Recke.

Dokumentation und digitale Daten

„Zudem übernehmen wir die Dokumentation und digitale Aufbereitung der Daten zur vorhandenen Straßenbeleuchtung“, sagt Patrick Wessel, Leiter Netzbetrieb Strom bei der SWTE Netz. So fließen die Informationen zur Straßenbeleuchtung in die Geo-Informationssysteme (GIS) der Netzgesellschaft ein. Insgesamt trägt die Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Tecklenburger Land dazu bei, dass die Kommunen ihren gesetzlichen Verpflichtungen beim Betrieb der Straßenbeleuchtung besser nachkommen können.

Eigenes Personal im Einsatz

Für den Betrieb der Straßenbeleuchtung greifen die Stadtwerke auf eigenes Personal zurück. „Der Betrieb von Anlagen und Netzen ist unsere ureigene Aufgabe“, sagt Patrick Wessel. Das Know-how ist bei den Stadtwerken vorhanden. Bei Bedarf werden Dienstleister aus der Region hinzugezogen. Auch die mit dem Betrieb der Straßenbeleuchtung verbundene Lagerwirtschaft wird unter dem Dach der Stadtwerke Tecklenburger Land angesiedelt.

BU: Ab dem 1. Juli schauen die Kollegen der SWTE Netz, hier Netzmonteur Christofer Forstmann, regelmäßig nach den Straßenlampen in Recke, Steinbeck und Obersteinbeck.