Navigation überspringen

Neuigkeiten Ihrer Stadtwerke

Füreinander. Miteinander.

Aktuelle Nachrichten im Detail

Lesen Sie hier aktuelle Presse-Informationen der Stadtwerke Tecklenburger Land. Bei Fragen melden Sie sich gern bei unserer Pressesprecherin!

Vera Konermann

Pressesprecherin

Nachricht

SWTE hilft bei Aufforstung von nachhaltigem Laubwald

StadtwerkeTecklenburgerLand

Projekt zur Wiederaufforstung im Buchholz mit Unterstützung der Stadtwerke Tecklenburger Land ist gestartet

Tecklenburger Land, 22.12.2021. Wenn Sonne, Wind und Regen mitspielen, dann spenden in Zukunft einige Mammutbäume Schatten im Buchholzer Forst. Wer darauf warten möchte, sollte allerdings Geduld an den Tag legen. Denn noch handelt es sich bei den zukünftigen Riesen des Waldes im Grenzgebiet von Recke und Ibbenbüren um zarte Pflänzchen. Die Mammutbäume gehören zu einer Neuanpflanzung auf einem Waldstück eingangs des Trimm-Dich-Pfads im Steinbecker Buchholz. Auf einer Fläche von rund 4.500 Quadratmetern wurde dort nun mit Unterstützung der Stadtwerke Tecklenburger Land eine Mischung aus unterschiedlichsten Laubbäumen gepflanzt.

In den kommenden Jahren soll sich auf der Fläche ein gesunder Laubmischwald von nachhaltigem Wert entwickeln. Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW unterstützt die Maßnahme. Förster Christian Rebitz, der im Auftrag des Landesbetriebs die Waldbesitzer in unserer Region berät, hat die Bäume ausgewählt. Zur Mischung gehört neben Eichen, Hainbuchen, Spitzahorn, Roterlen, Flatterulmen, und Schwarznuss auch eine Waldrandbepflanzung mit Wildobst, Vogelkirsche und Elsbeere. In den vergangenen Tagen hat ein professioneller Pflanztrupp mehr als 1.300 junge Bäume gesetzt. Auch Stadtwerke-Geschäftsführer Daniel Georg und Vertriebsleiter Marcus Rüdiger sowie Waldbesitzer Peter Ostendorf schauten bei der Pflanzaktion vorbei und setzten auch selbst einige junge Bäume.

Stadtwerke leisten Beitrag für nachhaltige Entwicklung

„Als Stadtwerke Tecklenburger Land möchten wir mit der Aktion unseren Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung in unserer Heimat leisten“, sagt Daniel Georg. Deshalb haben sich die Stadtwerke Tecklenburger Land bei der Umstellung ihrer Stromprodukte auf Naturstrom auch aus der Region in diesem Jahr entschieden, stellvertretend für ihre Kunden Bäume in der Region zu pflanzen.

Mammutbaum im Lehrgarten

Die Waldfläche im Buchholz, die Peter Ostendorf und Winfried Von dem Brinke gehört, soll auch als eine Art Lehrgarten für Kinder genutzt werden. „Deshalb habe ich genau in die Mitte einen Mammutbaum gepflanzt“, sagt Christian Rebitz. Rings herum möchte er in Zukunft schon den Jüngsten aus der Region erklären, wie das Öko-System Wald funktioniert und warum ein Laubmischwald nachhaltig ist und sich selbst regenerieren kann. „Wir freuen uns sehr, dass diese Kooperation der Stadtwerke, des Landesbetriebs Wald und Holz NRW und nicht zuletzt der Waldbesitzer, die ihre Flächen zur Verfügung stellen, gelungen ist“, sagt Marcus Rüdiger. Er verspricht: „Als Stadtwerke Tecklenburger Land werden wir das Projekt weiter begleiten.“

Kooperation

Um die jungen Pflanzen vor Wildbiss zu schützen, bleibt die Fläche in den ersten Jahren zunächst eingezäunt. Weil die Fläche aber direkt am Hauptwanderweg im Buchholz liegt, können Interessierte ab sofort mitverfolgen, wie aus den zarten Pflänzchen ein echter Wald wird. Bis dahin ist noch viel Pflege nötig. Denn gerade in den ersten Jahren müssen zum Beispiel die Brombeeren klein gehalten werden, um den jungen Bäumen Licht und Raum zu lassen. Christian Rebitz weiß schon jetzt, auf wen er in der illustren Waldgesellschaft besonderes Augenmerk legen möchte. „Den Mammutbaum werde ich hegen und pflegen, damit er genug Licht bekommt und wachsen kann.“

BU_1: Unter fachlicher Anleitung von Förster Christian Rebitz legten Waldbesitzer Peter Ostendorf (vorn, v.r.), Stadtwerke-Geschäftsführer Daniel Georg und Vertriebsleiter Marcus Rüdiger selbst Hand an und pflanzten einige Spitzahorn-Bäumchen.