kWh
kWh

Presseanfragen

Sie sind Medienvertreter und haben eine Frage zur Unternehmensgruppe Stadtwerke Tecklenburger Land? Ihre Ansprechpartnerin ist:

Vera Konermann
Unternehmenskommunikation/ Pressesprecherin
Telefon 05451.54199 2012
vera.konermann(at)sw-te.de

24 Baustellen für klimafreundliches Autofahren

24.07.2019

Stadtwerke Tecklenburger Land erweitern Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Tecklenburger Land, 24.07.2019. Gute Nachrichten für alle Fahrerinnen und Fahrer von Elektrofahrzeugen in der Region: Die Stadtwerke Tecklenburger Land weiten die Ladeinfrastruktur in Hörstel, Hopsten, Ibbenbüren, Lotte, Mettingen, Recke und Westerkappeln erheblich aus. In diesen Wochen sind die Facharbeiter am Werk und errichten in allen sieben Stadtwerke-Kommunen nach und nach 24 weitere Ladesäulen mit insgesamt 48 Ladepunkten. Nach Abschluss der Arbeiten stellen die Stadtwerke Tecklenburger Land insgesamt 32 öffentliche Ladesäulen mit 64 Ladepunkten zur Verfügung. „Als Partner der Kommunen leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Aufbau einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur in der Region“, sagt Daniel Georg, Leiter Unternehmenssteuerung und -entwicklung der Stadtwerke Tecklenburger Land GmbH & Co. KG.

Bis spätestens Ende September sollen alle Ladestationen der Stadtwerke Tecklenburger Land in Betrieb sein. Die 24 Ladesäulen, die nun zusätzlich aufgestellt werden, verfügen über ein leistungsstarkes Innenleben. Denn dank der Ausstattung mit einer Wandler-Messung können an jeder Ladesäule zeitgleich zwei Fahrzeuge mit einer Leistung von 22 kW geladen werden.  

Erd- und Kabelarbeiten für jede Ladestation

Bis eine Ladestation ans Netz geht, sind Erd- und Kabelarbeiten nötig. Jede Ladestation wird mit einem dreiphasigen 400 Volt starken Niederspannungskabel verbunden. Dabei handelt es sich um Erdkabel, wie sie in jeder Siedlungsstraße verlegt sind.

Datenübertragung per 3G-Modem

Das Innenleben der Säulen erinnert ein wenig an einen Verteilerschrank. Neben den Wandlern, welche aus den hohen Ladeströmen kleinere Messströme abgreifen, sind die Säulen mit digitalen Zählern ausgestattet. Per 3G-Modem werden die Daten in das Abrechnungssystem übertragen. Vor Inbetriebnahme wird jede Ladestation auf Sicherheit und Funktion geprüft. Weil es sich um sicherheitsrelevante Teile handelt, ist eine VDE-Messung erforderlich. Dabei wird zum Beispiel geprüft, ob alle Leitungen und Sicherungen ordnungsgemäß befestigt und vorgeschriebene Schutzmaßnahmen eingehalten sind.

Laden im Flatrate-Tarif

Die Schutzkappen an den Ladestationen werden entriegelt, sobald sich ein Kunde mit seiner Ladekarte oder dem Smartphone an der Säule anmeldet. Die öffentlichen Ladestationen der Stadtwerke Tecklenburger Land sind dem europaweiten Verbundsystem „ladenetz.de“ mit mehr als 15.000 Ladepunkten angeschlossen und stehen allen Nutzern offen, die über eine entsprechende Ladekarte oder Smartphone-App verfügen. Für Stromkunden der Stadtwerke Tecklenburger Land gibt es einen besonderen Service. Sie können mit ihrer Ladekarte im Flatrate-Tarif laden.

Eine aktuelle Übersicht über alle öffentlichen Ladestationen der Stadtwerke Tecklenburger Land, die bereits in Betrieb sind, gibt es unter www.stadtwerke-tecklenburgerland.de/ladekarte

BU_1: Das Innenleben der Ladesäulen erinnert an einen Schaltkasten.

An diesen Standorten sind öffentliche Ladestationen der Stadtwerke Tecklenburger Land vorgesehen bzw. bereits in Betrieb:

In Hörstel: Bahnhofstraße (Parkplatz Bahnhof), Am Torfmoorsee 5 (Parkplatz Torfmoorsee), Schulstraße 8 (Dreierwalde), Am Markt 8 (Bevergern), Sünte-Rendel-Straße 14; in Hopsten: Rüschendorfer Straße (Parkplatz Sporthalle), Marktstraße 4, Börnkamp (Lidl-Parkplatz), Parkplatz Zur Alten Post (Schale), Dorfplatz Halverde; in Ibbenbüren: Laggenbecker Straße (Bahnhof), Weberstraße (Parkplatz Rathaus), An der Umfluth 90 (Aaseebad), Tecklenburger Straße 11 (Freibad Laggenbeck), Kurze Straße 2, An der Reichsbahn 12; in Lotte: Westerkappelner Straße 19 (Rathausplatz Wersen), Achmerstraße 31 (Bahnhof Halen), Bahnhofstraße 22 (Lyz-Lez-Lannoy-Platz), Westfalenplatz, Berliner Platz; in Mettingen: Clemensstraße 6; in Recke: Hauptstraße 28 (Parkplatz Rathaus), Im Winkel (Parkplatz Hallenbad), Brookweg (Parkplatz Schulzentrum), Dorfstraße 12 (Parkplatz Bäckerei), Sankt-Martin-Straße (St.-Martin-Schule); in Westerkappeln: zwei Ladepunkte an der Konrottstraße (Parkplatz), Hanfriedenstraße 22, zwei Ladepunkte an der Osnabrücker Straße (Schulzentrum Westerkappeln).