kWh
kWh

Endspurt für Bürgerpreis 2015

25.09.2015

Stadtwerke Tecklenburger Land freuen sich über Profis des Ehrenamtes in der Jury

Tecklenburger Land, 25.09.2015. Endspurt für den Bürgerpreis 2015 der Stadtwerke Tecklenburger Land: Am 30. September endet die Vorschlagsfrist für den "Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement" des regionalen Energieversorgers. Die Stadtwerke Tecklenburger Land hatten den Preis jeweils für die Kommunen Hörstel, Hopsten, Ibbenbüren, Lotte, Mettingen, Recke und Westerkappeln ausgelobt, um ehrenamtliches Engagement im Sinne des Stadtwerke-Mottos "Füreinander. Miteinander." zu würdigen. Wenn die Jury Anfang Oktober darüber entscheidet, welche Preisträger jeweils in den sieben Kommunen der Stadtwerke Tecklenburger Land ausgezeichnet werden, sitzen echte Profis in Sachen Ehrenamt mit am Tisch.  

Denn mit Detlev Becker, Geschäftsführer des Caritasverbandes Tecklenburger Land, und Anke Rieping, Vorsitzende der Bürgerstiftung Tecklenburger Land, haben die Stadtwerke zwei Jurymitglieder gewinnen können, die dem Ehrenamt in besonderer Weise verbunden sind. Im Tecklenburger Land engagieren sich nach Angaben von Detlev Becker allein im kirchlich-karitativen Bereich mehr als 140 Gruppen mit bis zu 1.600 Ehrenamtlichen für Benachteiligte. "Das ehrenamtliche und bürgerschaftliche Engagement im Tecklenburger Land ist traditionell sehr hoch", sagt der Caritas-Geschäftsführer. "Dabei ist es den Ehrenamtlichen wichtig, sich für konkrete Situationen zu engagieren. Ein gutes Beispiel ist derzeit die Flüchtlingshilfe. Hier melden sich zahlreiche Menschen, um bei der Bewältigung der Herausforderungen zu unterstützen", hat er erlebt.  

Anerkennung für Ehrenamtliche

Auch die Bürgerstiftung Tecklenburger Land lebt vom unermüdlichen Einsatz vieler ehrenamtlich Tätiger. Dabei genießen Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, in der hiesigen Region viel Anerkennung, meint Anke Rieping. "Das Ehrenamt führt in vielfältiger Weise zu Entlastungen in unserer Gesellschaft, und das wird genauso wahrgenommen. Der ehrenamtlich Tätige erlebt das positive Gefühl, gebraucht zu werden", so die Vorsitzende der Bürgerstiftung Tecklenburger Land.  

Auswahl ist keine leichte Aufgabe

Bei der Auswahl der Preisträger des Bürgerpreises kommt auf die Jury-Mitglieder keine leichte Aufgabe zu. "Die Bewertung von ehrenamtlichem Engagement ist sehr schwierig, zumal jegliche Betätigung vorbildlich, gewünscht und gleichwertig ist", sagt denn auch Caritas-Geschäftsführer Detlev Becker. Bei seiner Entscheidung wolle er sich davon leiten lassen, welche Belastungen jeder einzelne Ehrenamtliche auf sich nimmt und welchen Beitrag er in aktuellen gesellschaftlichen Themen leistet. Detlev Becker: "Dabei habe ich noch kein fertiges Wunschbild, sondern ich werde mich durch die eingereichten Vorschläge inspirieren lassen." Anke Rieping begrüßt es, wenn ehrenamtliche Arbeit kreativ und innovativ ist und Modellcharakter für nachfolgende Projekte hat: "Mir persönlich sind die Übertragbarkeit und die Nachhaltigkeit wichtig: Findet mein ehrenamtliches Engagement Nachahmer und entwickeln sich so auch Ideen in anderen Bereichen?"  

Letzte Chance für Vorschläge

Noch bis zum 30. September haben alle Interessierten die Möglichkeit, Vorschläge für etwaige Preisträger aus den sieben Kommunen der Stadtwerke Tecklenburger Land einzureichen. Kandidaten für den Bürgerpreis sollten von Dritten benannt werden. Neben Anke Rieping und Detlev Becker gehören Vertreter der beteiligten Kommunen Hörstel, Hopsten, Ibbenbüren, Lotte, Mettingen, Recke und Westerkappeln, zwei Vertreter der Stadtwerke Tecklenburger Land und Kunden der Stadtwerke zur Jury.

Kontakt für Vorschläge

Wer mögliche Preisträger vorschlagen möchte, hat dazu folgende Möglichkeiten:  

  • Einfach das Formular auf der Homepage www.stadtwerke-tecklenburgerland.de ausfüllen oder 
  • Das ausgefüllte Formular per Post an Stadtwerke Tecklenburger Land Energie GmbH, Kanalstraße 2, 49477 Ibbenbüren senden oder 
  • persönlich im Kundenzentrum der Stadtwerke Tecklenburger Land, Kanalstraße 2, in Ibbenbüren vorbeischauen  


Die Kriterien im Überblick

Folgende Kriterien gelten für den Bürgerpreis: 

  • ausgezeichnet werden Einzelpersonen, Gruppen, Initiativen oder auch Vereine, die sich in besonderer Weise uneigennützig im Sinne von "Füreinander. Miteinander." engagiert haben 
  • Engagement über einen längeren Zeitraum oder zeitlich befristet in einem besonderen Projekt 
  • Engagement im und für das Gebiet der Stadtwerke Tecklenburger Land 
  • Vorschlag sollte durch Dritte eingereicht werden 
  • Einsendeschluss ist der 30. September 2015