kWh
kWh

Energie begreifbar machen

10.12.2015

Stadtwerke Tecklenburger Land fördern Schulen in Westerkappeln

Tecklenburger Land/ Westerkappeln. 10.12.15. An den beiden Grundschulen und den weiterführenden Schulen in Westerkappeln können die Schülerinnen und Schüler ab sofort ganz neue Einsichten in das Thema Energie gewinnen. Mit Unterstützung der Stadtwerke Tecklenburger Land hat die Gemeinde nun besonderes Unterrichtsmaterial zu den Themen Strom sowie Alternative Energiequellen für die Grundschulen und weiterführenden Schulen angeschafft. Die Mittel dazu stammen aus dem Förderprogramm der Stadtwerke Tecklenburger Land „Energiefitte Schule 2015“. Damit stellt der kommunale Energieversorger in diesem Jahr insgesamt 17.500 Euro für Schulen in den sieben an den Stadtwerken beteiligten Kommunen bereit. „Wir sind zwar ein noch junges Unternehmen. Doch wir wollen von Anfang an die Region stärken“, betonte Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Vahrenkamp während der heutigen Vorstellung der Mittelvergabe in Westerkappeln.


Die Gemeinde Westerkappeln setzt die Fördermittel der Stadtwerke Tecklenburger Land in Höhe von 2.500 Euro für diverse Anschaffungen ein. So haben die beiden Grundschulen Handarpe und Am Bullerdiek Energiekoffer und Forscherboxen zum Thema Strom angeschafft. Mit den darin enthaltenen Materialien können die Schülerinnen und Schüler verschiedene Experimente zum Thema machen. Die weiterführenden Schulen haben Experimentierkoffer zum Thema Alternative Energiequellen bekommen.

Nachhaltiger Umgang mit Ressourcen

Peter Vahrenkamp begrüßt, dass sich die Schulen beim Einsatz der Fördermittel unter anderem dem Thema erneuerbare Energien widmen. „Als regionaler Energieversorger liegt uns ein nachhaltiger Umgang mit den Ressourcen am Herzen. Deshalb freuen wir uns, wenn die Schülerinnen und Schüler sich schon frühzeitig mit diesen Themen befassen“, so der Stadtwerke-Geschäftsführer.

Kinder können Energie be-greifen

Für die Gemeinde Westerkappeln bedankte sich Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer bei den Stadtwerken Tecklenburger Land für die Fördermittel. Das Förderprogramm der Stadtwerke sei eine wertvolle Unterstützung für die Gemeinde als Schulträger. Anne Frickenstein, Leiterin der Grundschule Am Bullerdiek, und Ulrike Ströver, Leiterin der Grundschule Handarpe, erklärten, dass die neuen Unterrichtsmaterialien Energiethemen im wahrsten Sinne des Wortes „be-greifbar“ machen. „Die Kinder können das anfassen und selbst ausprobieren. Wenn 28 Kinder in einer Klasse alle aktiv sein möchten, ist es wichtig, viele Materialien zu haben“, sagte Anne Frickenstein. Im Namen der Gesamtschule und der Realschule begrüßte Stefan Verlemann die Unterstützung durch die Stadtwerke. Die Schulen haben gemeinsam Experimentiersets zum Thema erneuerbare Energien angeschafft. Zum einen kommen sie vor allem in der Klasse 6. „Dort sind erneuerbare Energien und Elektrizität ein Thema. Gerade wenn Kinder aus der Grundschule auf die weiterführende Schule kommen, wollen sie Naturwissenschaften kennenlernen und die Dinge selbst ausprobieren“, sagte Stefan Verlemann.

BU: Wie die Experimentierboxen für Grundschulen aussehen, präsentierten Stefan Verlemann (v.l., Gesamtschule Westerkappeln), Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Vahrenkamp, Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer, Ulrike Ströver (Grundschule Handarpe), Melanie Jaretzki (Gemeinde Westerkappeln) und Anne Frickenstein (Grundschule Am Bullerdiek).

Ansprechpartner für die Redaktion:
Vera Konermann, Text & PR, Tel.: 05458 98 57 44, mobil: 0175/ 41 65 329