kWh
kWh

Neue Energie für Schüler

11.01.2017

„Fit für die Zukunft“: Stadtwerke Tecklenburger Land fördern Minispielfeld

Tecklenburger Land/ Hörstel, 09.11.2016. Die 287 Kinder an der St.-Ludgerus-Schule wissen: Wer sich bewegt, tankt gleichsam neue Energie für den Unterricht. Seit kurzem können die Mädchen und Jungen der Grundschule in Hörstel auf einem Minispielfeld neue Kraft für die nächste Schulstunde tanken. Der Förderverein der Schule hat ein solches Bewegungsangebot auf dem Schulgelände geschaffen – mit Unterstützung der Stadtwerke Tecklenburger Land. Stellvertretend für die Stadtwerke Tecklenburger Land überreichten deren Geschäftsführer Willi Peters und Vertriebsleiter Marcus Rüdiger einen Scheck in Höhe von 2.500 Euro an die Vorsitzende des Fördervereins, Beate Allrogge, und Schulleiter Peter Schmidt.  

Das Geld stammt aus dem aktuellen Förderprogramm der Stadtwerke Tecklenburger Land. Unter dem Motto „Fit für die Zukunft“ stellt der regionale Energieversorger Fördermittel in Höhe von insgesamt 17.500 Euro für vielfältige nachhaltige Projekte in allen sieben Stadtwerke-Kommunen zur Verfügung. „Mit unserem Förderprogramm wollen wir unsere Region nachhaltig unterstützen. Eine bessere Investition als die in die Zukunft unserer Kinder kann ich mir deshalb nicht vorstellen“, sagte Willi Peters anlässlich der Scheckvergabe. Das Minispielfeld steht allen Kindern im Stadtgebiet zur Verfügung. Die Grundschule nutzt es vormittags, am Nachmittag steht das Minispielfeld allen Kindern und Jugendlichen offen.  

Fit durch Energie

„Das Thema Energie wird in den kommenden Monaten ein Schwerpunkt an unserer Schule sein“, kündigte Schulleiter Peter Schmidt an. So plant die Schule in Zusammenarbeit mit dem Förderverein vielfältige Projekte. „Wir wollen zum Beispiel Energiedetektive in den Klassen ausbilden und der Frage nachgehen, wie hier bei uns im Tecklenburger Land der Strom in die Dose kommt“, nannte er Beispiele. Neben theoretischem Wissen komme auch der sportliche Aspekt nicht zu kurz. „Unsere Schlagworte dazu lauten ,Fit durch Energie’, ,Fit durch Bewegung’“, so der Schulleiter. Erst vor kurzem wurde die Grundschule als sogenannte „SchuB-Schule“ (Schule und Bewegung) zertifiziert. Das Minispielfeld passe hervorragend zu diesem Konzept, so Peter Schmidt.  

Ein gutes Stück geschafft

Im Namen des Fördervereins bedankte sich Beate Allrogge für die Zuwendung von Seiten der Stadtwerke. Insgesamt 15.000 Euro möchte der Förderverein für das Minispielfeld zur Verfügung stellen. „Da sind 2.500 Euro schon eine große Unterstützung“, so Beate Allrogge. Die restlichen Mittel kamen durch einen großen Sponsorenlauf der Schüler, Spenden und Sponsoring zusammen.

BU: Die Vorsitzende des Fördervereins, Beate Allrogge, und Schulleiter Peter Schmidt (l.) freuen sich über eine Spende der Stadtwerke Tecklenburger Land in Höhe von 2.500 Euro. Stadtwerke-Geschäftsführer Willi Peters und Vertriebsleiter Marcus Rüdiger (r.) überreichten den symbolischen Scheck an Kinder der Schule.  

Ansprechpartner für die Redaktion: Vera Konermann, Text & PR, Tel.: 05458 98 57 44