kWh
kWh

Teamarbeit für einen gedeckten Tisch

14.12.2015

Ehrenamtliche der Ibbenbürener Tafel freuen sich über Bürgerpreis der Stadtwerke Tecklenburger Land

Tecklenburger Land, 11.12.15. Sie sind ein starkes Team. An drei Tagen die Woche sorgen rund 50 Frauen und Männer dafür, dass die Ibbenbürener Tafel unter dem Dach des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) reich gedeckt ist. Sie sammeln Lebensmittel aus Supermärkten und Bäckereien der Region ein, sortieren sie und geben sie an drei Tagen in der Woche im kleinen Tafel-Laden an der Oststraße35 in Ibbenbüren an Bedürftige aus. Dieser unentgeltliche und selbstlose Einsatz hat auch die Jury der Stadtwerke Tecklenburger Land beeindruckt. Einstimmig kam sie zum Votum, den Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement in der Kommune Ibbenbüren an das Team der Tafel zu vergeben. In einer Feierstunde überreichte Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Vahrenkamp heute den mit 1.000 Euro dotierten Preis.


„Mit dem Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement zeichnen wir in jeder der sieben Stadtwerke-Kommunen Personen und Initiativen aus, die sich uneigennützig für die Region engagieren“, sagte er. „Sie haben schon vor Jahren erkannt, dass es auch in einem wohlhabenden Land Menschen gibt, denen oftmals das Nötigste zum Leben fehlt. Als Team nehmen Sie sich dieser Menschen an und leisten konkrete Hilfe vor Ort“, lobte Peter Vahrenkamp die Ehrenamtlichen der Tafel. „Wir als Stadtwerke Tecklenburger Land sind angetreten unter dem Motto ,Füreinander. Miteinander.’ Und genau in diesem Sinne handeln auch Sie, wenn Sie sich gemeinsam mit vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Menschen in Ihrem Umfeld einsetzen“, sagte der Stadtwerke-Geschäftsführer.

Logistische Höchstleistungen
Bei ihrem Einsatz vollbringen die Ehrenamtlichen des Tafel-Teams wahrhaft logistische Höchstleistungen. Rund 380 Nutzerkarten hat der SkF derzeit an Bedürftige ausgegeben. Damit können rund 950 Personen – darunter viele Kinder sowie ältere Menschen – regelmäßig mit Brot, Obst, Gemüse und weiteren Produkten, die der Lebensmitteleinzelhandel aussortiert, versorgt werden. Drei Mal in der Woche geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tafel einige hundert Kilogramm Waren aus. Begleitet werden sie von hauptamtlichen Mitarbeitern des SkF. Auf die aktuelle Flüchtlingskrise hat das Tafel-Team unmittelbar reagiert und im Oktober einen dritten Öffnungstag in der Woche eingeführt. Auch Ibbenbürens Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer bedankte sich bei den Frauen und Männern des Tafel-Teams. „Für mich ist der Termin heute eine doppelte Freude“, bekannte er. „Zum einen in meiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Tecklenburger Land: Dass wir Sie heute auszeichnen dürfen. Zum anderen als Bürgermeister: Dass Sie diese Arbeit in unserer Stadt leisten“, sagte er.

Bedarf ist groß
Für den Sozialdienst katholischer Frauen bedankten sich SkF-Geschäftsführerin Barbara Kurlemann und Bärbel Lehmann, ehrenamtliches Vorstandsmitglied, für den Preis der Stadtwerke. „Vielen Dank, dass Sie uns auszeichnen und unsere Arbeit damit würdigen“, sagte Bärbel Lehmann.

Engagement lohnt sich
Erstmals hatten die Stadtwerke Tecklenburger Land 2015 in ihren sieben Kommunen Hörstel, Hopsten, Ibbenbüren, Lotte, Mettingen, Recke und Westerkappeln jeweils einen Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement ausgeschrieben. Über die Vergabe des mit jeweils 1.000 Euro dotierten Preises, hatte eine Jury mit Vertretern der sieben Stadtwerke-Kommunen, Stadtwerke-Kunden, der Geschäftsführung sowie der Vorsitzenden der Bürgerstiftung Tecklenburger Land, Anke Rieping, und des Geschäftsführers des Caritasverbandes Tecklenburger Land, Detlev Becker, entschieden. Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Vahrenkamp ermunterte die Preisträger aus Ibbenbüren, sich weiterhin für die Menschen vor Ort zu engagieren: „Bitte bleiben Sie aktiv für die Region. Denn es lohnt sich, sich vor Ort für die Menschen zu engagieren! Mit unserem Preis wollen wir als Stadtwerke ganz gezielt den Blick darauf lenken.“

BU: SkF-Geschäftsführerin Barbara Kurlemann (l.) und SkF-Vorstandsmitglied Bärbel Lehmann (vorne) nahmen den Preis der Stadtwerke Tecklenburger Land stellvertretend für das Ehrenamtlichen-Team entgegen. Es gratulierten Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Vahrenkamp (2.v.l.) und Ibbenbürens Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer (r.).

Ansprechpartner für die Redaktion:
Vera Konermann, Text & PR, Tel.: 05458 98 57 44, mobil: 0175/ 41 65 329