kWh
kWh

Adventszeit im Zeichen von Energiesparen

24.11.2016

„Fit für die Zukunft“: Stadtwerke Tecklenburger Land fördern LED-Weihnachtsbeleuchtung

Tecklenburger Land/ Hopsten, 22.11.2016. Eine stimmungsvolle Beleuchtung im Advent und das Thema Energiesparen schließen einander nicht aus. Wie das gelingt, beweist ab sofort die Werbegemeinschaft von Handel, Handwerk und Gewerbe in Hopsten e.V.. Sie bestückt in diesem Jahr erstmals die Adventsbeleuchtung in Hopsten (WGH) mit energiesparenden LED-Leuchtmitteln. Möglich wurde die – zugegeben nicht ganz preiswerte Anschaffung – dank der Förderung der Stadtwerke Tecklenburger Land. Der regionale Energieversorger stellt mit dem Förderprogramm „Fit für die Zukunft“ stolze 2.500 Euro für die Anschaffung der energiesparenden Adventsbeleuchtung in Hopsten zur Verfügung.

Im Namen der Stadtwerke Tecklenburger Land überreichte Vertriebsleiter Marcus Rüdiger einen Scheck in dieser Höhe an den Vorstand der Werbegemeinschaft und Hopstens Hauptamtsleiter Markus Raschke. „Wir als Stadtwerke freuen uns, wenn wir einen Beitrag zum nachhaltigen Energiesparen leisten können“, sagte Marcus Rüdiger und wünschte viel Freude mit den neuen Leuchtmitteln. Im Namen der Werbegemeinschaft bedankte sich der Vorsitzende Martin Jasper. Mit ihren Fördermitteln leisteten die Stadtwerke Tecklenburger Land einen schönen Beitrag, die markante, aber schon etwas betagte Adventsbeleuchtung in Hopsten fit für die Zukunft zu machen.

Jahrzehnte alte Beleuchtung wird fit für die Zukunft

Es ist schon einige Jahrzehnte her, dass Aktive der Werbegemeinschaft  die insgesamt 60 Glocken von Hand gefertigt haben. Diese zieren alljährlich die Ortskerne von Hopsten, Schale und Halverde. Dank der Förderung wurden nun insgesamt 600 Glühbirnen gegen energiesparende LED-Leuchtmittel ausgetauscht.    

BU: WGH-Vorsitzender Martin Jasper (4.v.r.) und seine Vorstandskollegen sowie Hauptamtsleiter Markus Raschke(4.v.l.) nahmen den symbolischen Scheck von Stadtwerke-Vertriebsleiter Marcus Rüdiger (Mitte) entgegen.  

Ansprechpartner für die Redaktion: Vera Konermann, Text & PR, Tel.: 05458 98 57 44