kWh
kWh

Einsatz für ein familienfreundliches Bad

15.03.2018

Bürgerpreis der Stadtwerke Tecklenburger Land geht an den Förderverein Freibad

Mettingen, 15.03.2018, Lange bevor der Sommer Einzug hält, sind die Mitglieder des Fördervereins Freibad Mettingen e.V. aktiv. Sie erledigen Schönheitsreparaturen, bringen die Außenanlagen in Ordnung und kümmern sich um vieles mehr. Für dieses unentgeltliche Engagement für ein familienfreundliches Freibad wurden die Aktiven des Fördervereins Freibad Mettingen nun mit dem Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement der Stadtwerke Tecklenburger Land ausgezeichnet. Am Mittwoch nahmen Vorsitzender Daniel Rählmann und Kassierer Stefan Lücke stellvertretend für alle Akteure des Vereins die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung entgegen.  

Im Namen der Stadtwerke Tecklenburger Land überreichte Geschäftsführer Peter Vahrenkamp den symbolischen Scheck an den Verein. „Ihr freiwilliger und ehrenamtlicher Einsatz kommt vielen Menschen aus Mettingen und Umgebung zugute. In den zurückliegenden Jahren hat der Förderverein aus dem kommunalen Freibad ein attraktives Familienbad gemacht. Sie engagieren sich uneigennützig für die Menschen in unserer Region. Dafür sagen wir als Stadtwerke Tecklenburger Land einfach Danke“, würdigte Peter Vahrenkamp die Vereinsmitglieder. Er erinnerte daran, dass die Stadtwerke Tecklenburger Land jeweils in ihren sieben Mitgliedskommunen einen Bürgerpreis an Personen, Vereine und Institutionen überreichen, die sich nach dem Motto der Stadtwerke „Füreinander.Miteinander.“ in und für die Region engagieren.  

Auszeichnung bedeutet mehr als Geldwert

„Für uns hat so ein Preis nicht nur einen Geldwert“, erklärte Stefan Lücke. „Es ist für uns eine Anerkennung, dass wir positiv wahrgenommen werden.“ Aktuell zählt der Förderverein rund 220 Mitglieder aus Mettingen und Umgebung. „Das Gros sind Familienmitgliedschaften, so dass wir unterm Strich um die 700 Köpfe zählen“, so Stefan Lücke. Neben einem finanziellen Beitrag leisten viele Aktive regelmäßig Arbeitseinsätze, um das Freibad ein Stück attraktiver zu gestalten. In diesem Jahr stehen weitere Arbeiten zur Renovierung des Außenbereichs, ein Anstrich der Front im Bereich des Abdachs und die Erneuerung der Fahrradständer auf der To-Do-Liste von Daniel Rählmann und seinen Mitstreitern. In den vergangenen Jahren hat sich der Förderverein unter anderem um die Erneuerung der Spielbereiche, den Bau neuer Umkleidekabinen, den Betrieb des Kiosks, Pflasterarbeiten und mehr gekümmert.  

Förderverein seit 2005 aktiv

Der Förderverein Freibad Mettingen ist seit 2005 aktiv. „Den Anstoß zur Vereinsgründung gab damals der Wunsch, eine Absorberanlage auf dem Dach der benachbarten Sporthalle zu bauen, um damit das Wasser im Freibad zu erwärmen“, erinnerte Gründungsmitglied Stefan Lücke. Heute organisiert der Verein regelmäßig – in enger Abstimmung mit der Gemeinde Mettingen und der DLRG-Ortsgruppe – Feste und Veranstaltungen im Freibad. Dazu gehören zum Beispiel das Kubb-Turnier, das Familien-Zelten und das Cornhole-Turnier, zu dem im vergangenen Jahr sogar Gäste aus Bayern angereist waren.  

Dank der Gemeinde

Im Namen der Gemeinde Mettingen gratulierte Werner Boberg als erster Vertreter der Bürgermeisterin zur Auszeichnung. „So einen bunten Strauß an Angeboten können wir als Gemeinde in dieser Qualität nicht organisieren“, sagte er. „Was der Förderverein leistet, ist ein echter Einsatz von Bürgern für Bürger.“  

BU: Stadtwerke Geschäftsführer Peter Vahrenkamp (v.l.) überreichte den symbolischen Scheck an Daniel Rählmann und Stefan Lücke. Werner Boberg gratulierte im Namen der Gemeinde Mettingen.  

Ansprechpartner für die Redaktion: Vera Konermann, Text & PR, Tel.: 05458 98 57 44, mobil: 0175 41 65 329