kWh
kWh

Einsatz für Geschichte und Gegenwart

28.03.2018

Stadtwerke Tecklenburger Land zeichnen Verein Mühle Bohle mit Ehrenamtspreis aus

Lotte-Wersen, 28.03.2018, Kaum ein Ort in der Gemeinde Lotte verbindet Geschichte und Gegenwart so sehr wie die Mühle Bohle in Wersen. Dass sich die historische Mühle sowohl zu einem gut erhaltenen Denkmal als auch zu einem Ort für zeitgemäßes Lernen und Naturschutz entwickelt hat, ist nicht zuletzt dem Verein Mühle Bohle e.V. zu verdanken. Für ihren unermüdlichen Einsatz zum Erhalt und zur Weiterentwicklung des historischen Bauwerks wurden die Aktiven des Vereins nun mit dem Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement der Stadtwerke Tecklenburger Land ausgezeichnet. In seiner Funktion als Geschäftsführer der Stadtwerke Tecklenburger Land überreichte Jörg Risse nun die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung an den Vorsitzenden des Vereins, Werner Schwentker.

Seit 2012 kümmert sich der Verein um  das historische Bauwerk, dessen Wurzeln bis etwa in das 13. Jahrhundert zurückreichen. So hatten die Tecklenburger Grafen an dem Standort eine Kupfermühle gebaut. Seit dem 16. Jahrhundert ist an jener Stelle in Wersen eine Doppelmühlenanlage mit Walkemühle und Bokemühle nachgewiesen. Seit 1992 ist die Mühle, die sich in Privatbesitz befindet, als Baudenkmal ausgewiesen. Der Verein Mühle Bohle kümmert sich nicht nur um die Pflege der Historie, sondern setzt sich dafür ein, das Bauwerk für die heutige Generation sinnvoll nutzbar zu machen. Davon profitieren viele Schüler in Lotte und Umgebung. Denn als technisch-ökologischer außerschulischer Lernort bietet die Mühle Bohle viele spannende Einblicke für Schüler jeden Alters.

Mühle passt zu Stadtwerken

Stadtwerke-Geschäftsführer Jörg Risse machte gleich mehrere Parallelen zwischen der historischen Mühle und dem regionalen Energieversorger aus. „Zum einen hat die Mühle Bohle in der Vergangenheit selbst als eine Art regionaler Energieversorger gewirkt, als sie vor der allgemeinen Elektrifizierung die Nachbarschaft mit Strom versorgt hat“, erinnerte Jörg Risse. Zum anderen handeln die Aktiven des Vereins heute getreu dem Motto der Stadtwerke Tecklenburger Land „Füreinander.Miteinander.“. „Sie investieren uneigennützig Ihre Zeit und Energie, damit die historische Mühle den Menschen der Region auch heute noch von großem Nutzen ist“, lobte der Stadtwerke-Geschäftsführer. Damit erfülle der Verein Mühle Bohle alle Kriterien für den Bürgerpreis der Stadtwerke. „Als Stadtwerke Tecklenburger Land zeichnen wir Gruppen und Initiativen aus, die sich in besonderer Weise uneigennützig für unsere Region einsetzen. Genau das erleben wir hier mit dem Verein Mühle Bohle.“

Große Bereicherung für die Gemeinde

Bürgermeister Rainer Lammers bedankte sich bei den vielen Helfern, die sich das ganze Jahr über für die Mühle Bohle engagieren. „Sie haben viel geschaffen und Unglaubliches geleistet“, sagte er mit Blick auf den baulichen Zustand der Mühle und die inhaltliche Entwicklung des Projektes. Die Veranstaltungen in und an der Mühle gehörten zu den Höhepunkten im Jahresprogramm der Gemeinde Lotte, so der Bürgermeister.

Freude der Preisträger

Im Namen des prämierten Vereins bedankte sich Werner Schwentker für die Auszeichnung durch die Stadtwerke. Was der Verein geschaffen hat, sei ohne den großen Einsatz von Freiwilligen, ohne das Engagement der Gemeinde und des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe nicht möglich gewesen. „Das Geld, das mit der Auszeichnung verbunden ist, können wir gut gebrauchen“, räumte Werner Schwentker ein. So müsse zum Beispiel noch der Antrieb des Schrotgangs repariert werden. „Dann klappert die Mühle auch wieder“, so der Vorsitzende. Auch in der Sägemühle stehen noch einige Maßnahmen aus. In den kommenden Wochen und Monaten plant der Verein wieder viele Veranstaltungen an der Mühle. Am 1. Mai ist dort ein Stau-Tag, am Pfingstmontag der jährliche Mühlentag und am 18. August gastieren Solisten der Dresdener Staatsoperette in der Mühle Bohle.

BU: Stellvertretend für seine Mitstreiter vom Verein Mühle Bohle e.V. nahm Werner Schwentker (2.v.l.) den symbolischen Scheck von Stadtwerke-Geschäftsführer Jörg Risse (5.v.r.) in Empfang. Bürgermeister Rainer Lammers (l.) gratulierte.


Ansprechpartner für die Redaktion:
Vera Konermann, Text & PR, Tel.: 05458 98 57 44, mobil: 0175 41 65 329