kWh
kWh

Engagement für die Dorfgemeinschaft

09.11.2015

Stadtwerke Tecklenburger Land vergeben Bürgerpreis für Hopsten an Paul Beckmann

Tecklenburger Land/ Hopsten. 08.11.2015. Ganz gleich, ob in Schale Grenzlandschau ist, ein Ortsjubiläum gefeiert wird, der Dorfwettbewerb ins Haus steht oder die Schaler Vereine ein neues Projekt auf den Weg bringen – ein Name taucht dabei immer wieder auf: Paul Beckmann. Für seinen unermüdlichen Einsatz im Sinne der Dorfgemeinschaft wurde der Mitbegründer und Geschäftsführer des Förder- und Trägervereins Dorfgemeinschaftseinrichtungen Schale e.V. nun für die Kommune Hopsten mit dem Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement der Stadtwerke Tecklenburger Land ausgezeichnet. Während der Dankeschön-Feier für die ehrenamtlichen Helfer der 1125-Jahr-Feier am Sonntag in Schale überreichte Willi Peters, Geschäftsführer der Stadtwerke Tecklenburger Land, den mit 1.000 Euro dotierten Preis.


Für ein gutes Miteinander in der Region

„Als Stadtwerke Tecklenburger Land sind wir angetreten unter dem Motto ,Füreinander. Miteinander.’ Wir wollen unsere Region nachhaltig stärken. Und deshalb zeichnen wir mit dem Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement ganz gezielt Menschen in unseren sieben Stadtwerke-Kommunen aus, die sich uneigennützig für die Region und für das gute Miteinander in der Region einsetzen“, sagte Willi Peters. Der Name Paul Beckmann sei in den Vorschlägen aus der Gemeinde Hopsten gleich mehrfach genannt worden. Er wirke wie ein Motor, wenn es darum geht, ein neues Projekt auf die Beine zu stellen. „Sie haben erkannt, dass es gerade in ländlichen Gemeinden Menschen braucht, die sich für eine gute Sache vereinnahmen lassen. Die ihre Zeit und Energie einsetzen, um auch in einem kleinen Ortsteil Großes zu bewegen“, so der Stadtwerke-Geschäftsführer. Den Stadtwerken Tecklenburger Land sei es ein Anliegen, das Augenmerk auf die Menschen zu richten, die sich um die Gemeinschaft und das Miteinander von Menschen in den sieben Stadtwerke-Kommunen bemühen. Willi Peters: „Mit Ihrem Einsatz handeln Sie, Herr Beckmann, ganz im Sinne der Stadtwerke Tecklenburger Land.“

Dank für den Einsatz

Auch Bürgermeister Winfried Pohlmann bedankte sich bei Paul Beckmann für dessen Engagement. Es sei ein guter Brauch, Menschen zu würdigen, die Verantwortung für das Allgemeinwohl übernehmen, erinnerte er. „Du hast die Entwicklung des Ortes in hohem Maße begleitet“, wandte sich Winfried Pohlmann an den Preisträger. „Du bemühst dich, immer wieder neue interessante Projekte zu verwirklichen.“ Zu nennen seien unter anderem die großen Feierlichkeiten zu den Ortsjubiläen von Schale, der Zitate-Weg, der Schaler Dreiklang mit Kirmes, Flohmarkt und Grenzlandschau und die Pflege von Brauchtum und Tradition.

Lob für das Team

Paul Beckmann, der die Auszeichnung durch die Stadtwerke Tecklenburger Land sichtlich gerührt entgegennahm, gab die Würdigung an seine Wegbegleiter des Förder- und Trägervereins Dorfgemeinschaftseinrichtungen Schale weiter. „Wenn etwas bewegt wird in einem Ort wie unserem, dann ist das immer die Leistung eines Teams. Ich habe versucht, stets meine Pflicht zu tun und meine Aufgaben bestmöglich zu regeln“, sagte der Preisträger aus Schale. Er bedankte sich bei seinen Mitstreitern auf seine Art und kündigte an, dass einen Teil des Preisgeldes für ein Projekt des Förder- und Trägervereins zur Verfügung zu stellen.

Schwierige Aufgabe für die Jury

Erstmals hatten die Stadtwerke Tecklenburger Land in ihren sieben Kommunen Hörstel, Hopsten, Ibbenbüren, Lotte, Mettingen, Recke und Westerkappeln jeweils einen Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement ausgeschrieben. Über die Vergabe des mit jeweils 1.000 Euro dotierten Preises, hatte eine Jury mit Vertretern der sieben Stadtwerke-Kommunen, Stadtwerke-Kunden, der Geschäftsführung sowie der Vorsitzenden der Bürgerstiftung Tecklenburger Land, Anke Rieping, und des Geschäftsführers des Caritasverbandes Tecklenburger Land, Detlev Becker, entschieden. Stadtwerke-Geschäftsführer Willi Peters ermunterte den Preisträger aus Hopsten, sich weiterhin der guten Sache vor Ort zu widmen: „Bitte bleiben Sie aktiv für die Region. Denn es lohnt sich, sich vor Ort für die Menschen zu engagieren!“

BU: Paul Beckmann  (3.v.r.) und seine Partnerin Reinhild Finke freuten sich sehr über die Auszeichnung der Stadtwerke. Zu den ersten Gratulanten gehörten Ortsvorsteher Helmut Lubahn (v.l.), der ehemalige Ortsvorsteher Reinhard Lah, Stadtwerke-Geschäftsführer Willi Peters und Bürgermeister Winfried Pohlmann.

Ansprechpartner für die Redaktion:
Vera Konermann, Text & PR, Tel.: 05458 98 57 44