kWh
kWh

Mobiler Kiosk bringt das ganz normale Leben ins Altenwohnhaus

13.04.2018

Doris Keeve freut sich über Bürgerpreis der Stadtwerke Tecklenburger Land

Ibbenbüren, 13.04.2018, Wenn Doris Keeve donnerstagsmorgens das Caritas-Altenwohnhaus in Ibbenbüren betritt, wird sie sehnsüchtig erwartet. Denn die Ibbenbürenerin bringt mit ihrem mobilen Kiosk Pflegeprodukte, Naschereien und vieles mehr zu den Bewohnerinnen und Bewohnern. Was sie den Frauen und Männern im Hause liefert, hat sie zuvor in den unterschiedlichsten Geschäften besorgt. Woraus professionelle Anbieter ein Geschäft entwickeln, ist für Doris Keeve eine Herzensangelegenheit. Weil sie seit vielen Jahren ehrenamtlich einen mobilen Kiosk für die Menschen im Seniorenheim der Caritas-Altenhilfe Tecklenburger Land organisiert, wurde sie  nun mit dem Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement der Stadtwerke Tecklenburger Land ausgezeichnet.  

Stadtwerke Geschäftsführer Peter Vahrenkamp überreichte die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung während einer kleinen Feierstunde im Caritas-Altenwohnhaus. „Mit dem Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement zeichnen wir Menschen aus, die sich ganz im Sinne des Stadtwerke-Mottos ,Füreinander.Miteinander.’ uneigennützig für die Menschen in unserer Region einsetzen. Sie stellen Woche für Woche Ihre Zeit zur Verfügung, um Menschen, die nicht mehr so mobil sind, ein Stück Lebensqualität zu bieten. Dafür sagen wir als Stadtwerke Tecklenburger Land Danke“, lobte Peter Vahrenkamp. Mit der Auszeichnung, so der Stadtwerke-Geschäftsführer, möchte der regionale Energieversorger auf die vielen Menschen im Tecklenburger Land aufmerksam machen, die – oftmals im Hintergrund und von der Öffentlichkeit unbeachtet – ehrenamtlich viele wichtige Aufgaben erfüllen.  

Großer Gewinn für die Stadt Ibbenbüren

Zu den ersten Gratulanten gehörte Ibbenbürens Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer. Er bedankte sich bei Doris Keeve für deren Einsatz und erinnerte daran, dass es Menschen wie sie sind, die die Stadt Ibbenbüren bereichern. „Das Ehrenamt ist der Kit, der unsere Gesellschaft zusammenhält“, so der Bürgermeister. Es sei deshalb sehr wichtig, ehrenamtliches Engagement öffentlich zu machen. Genau das geschehe mit der Verleihung des Stadtwerke-Bürgerpreises für ehrenamtliches Engagement.  

Ehrenamtliche bereichern Alltag

Caritas-Gesamtheimleiter Manuel Künnemann sowie Jörg Lammerskitten, Leiter des Sozialen Dienstes im Caritas-Altenwohnhaus, und Pflegedienstleiter Maik Feldmann bedankten sich bei der Preisträgerin. Manuel Künnemann erinnerte daran, dass sich in allen Einrichtungen der Caritas-Altenhilfe Tecklenburger Land knapp 140 Menschen ehrenamtlich engagieren. „Sie sind eine große Unterstützung für die Bewohnerinnen und Bewohner, aber auch für die Angehörigen und unsere Mitarbeiter“, so der Gesamtheimleiter. „Wichtig ist, dass dieses Ehrenamt gesehen wird, und zwar nicht nur von uns als Verantwortlichen, sondern auch in der Öffentlichkeit.“ Jörg Lammerskitten erklärte, dass viele Veranstaltungen und Angebote im Altenwohnhaus ohne die Unterstützung von außerhalb nicht möglich sind. „Wenn wir einen Ausflug machen, dann brauchen wir viele helfende Hände.“  

Freude der Preisträgerin

Warum sie auch nach 14 Jahren noch so viel Freude an ihrer Arbeit hat, weiß Doris Keeve ganz genau. „Es ist etwas ganz anderes, wenn ich im Büro am Schreibtisch sitze oder wenn ich hier im Haus bin. Es kommt so viel zurück“, sagte die Ibbenbürenerin. Und sie bekannte: „Wenn man das einmal angefangen hat, dann kann man davon nicht mehr lassen.“    

BU: Mit ihrem mobilen Kiosk ist Doris Keeve immer donnerstags im Caritas-Altenwohnheim unterwegs. Zum Bürgerpreis gratulierten nun Dr. Marc Schrameyer (v.l.), Maik Feldmann, Jörg Lammerskitten, Manuel Künnemann und Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Vahrenkamp.    

Ansprechpartner für die Redaktion: Vera Konermann, Text & PR, Tel.: 05458 98 57 44, mobil: 0175 41 65 329