kWh
kWh

Partner besiegeln Kooperation bei Trinkwasserabrechnung

16.12.2016

Stadtwerke-Tochter SWTE Netz und WTL unterzeichnen Verträge

Tecklenburger Land, 16.12.2016. Der Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land (WTL) und die SWTE Netz GmbH & Co. KG haben ihre Zusammenarbeit  offiziell besiegelt. Die Geschäftsführer der beiden Unternehmen unterzeichneten  das Vertragswerk, das die Abrechnung der Trinkwassergebühren des Wasserversorgers durch die Tochtergesellschaft der Stadtwerke Tecklenburger Land regelt. „Für die SWTE Netz ist das eine gute Entwicklung“, wertete Martin Burlage, Geschäftsführer der SWTE Netz den Vertragsabschluss. WTL-Geschäftsführer Johann Knipper zeigte sich zuversichtlich, dass die Zusammenarbeit beider Partner ein Erfolg werde. Unter den Vertragsparteien herrschte Einvernehmen darüber, dass sich beide Seiten als starke Partner für die Lebensadern der Region engagieren: die Versorgung mit Trinkwasser und Energie.  

Zum 1. Januar 2017 übernimmt die SWTE Netz als neuer Dienstleister im Auftrag des WTL die Gebührenabrechnungen für Trinkwasser für rund 36.500 Wasserzähler und 4.000 Sonderzähler in den Kommunen Hörstel, Hopsten, Ibbenbüren, Lotte, Mettingen, Recke und Westerkappeln. Von der Zusammenarbeit versprechen sich beide Seiten Synergieeffekte. Denn über weite Teile ist das Versorgungsgebiet beider Partner identisch. Jeder Haushalt im jeweiligen Versorgungsgebiet ist an das Trinkwassernetz des WTL und das Stromnetz der Stadtwerke Tecklenburger Land angeschlossen. Mehr als 20.000 Haushalte erreichen die Stadtwerke zusätzlich mit ihrem Gasnetz. „Wenn Wasserversorgungsverband und Stadtwerke ihr Know-how bündeln, nützt das auch den Menschen der Region“, sagte SWTE-Geschäftsführer Heinz-Werner Hölscher.      

Der Region verpflichtet

Auch in ihrem unternehmerischen Handeln haben der WTL und die Stadtwerke Tecklenburger Land viel gemeinsam. „Beide haben sich der Region und den Menschen vor Ort verpflichtet. Die Wertschöpfung erfolgt in der Region und kommt den Menschen vor Ort zugute“, sagte Walter Roppes, Geschäftsführer der SWTE Netz.  

Begrüßungsschreiben für Kunden

In den vergangenen Wochen haben der Wasserversorgungsverband und die jeweiligen Kommunen bereits alle betroffenen Haushalte angeschrieben und über den bevorstehenden Wechsel des Dienstleisters informiert. Im Auftrag der Kommunen übernimmt die SWTE Netz das Abrechnungswesen auch für den Bereich Abwasser. Wie die Vertreter der SWTE Netz ankündigten, erhalten die betroffenen Kunden voraussichtlich Ende Januar ein Begrüßungsschreiben der SWTE Netz. Darin informiert der Dienstleister über sämtliche Eckdaten wie Kundennummer, Zahlungsmodalitäten, Abschläge, Kontoverbindung und dergleichen mehr.  

Informationen unter www.wtl-wasser.de und www.swte-netz.de    

BU: Mit ihrer Unterschrift besiegelten sie die Zusammenarbeit von  Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land und der SWTE Netz: (v.l.) Heinz-Werner Hölscher (SWTE Netz), Martin Burlage (SWTE Netz), Walter Roppes (SWTE Netz), Johann Knipper (WTL) und Burghard Gutowski (Stadtwerke Osnabrück).  

Ansprechpartner für die Redaktion: Vera Konermann, Text & PR, Tel.: 05458 98 57 44