kWh
kWh

Alternativen für die Wärmeversorgung

29.05.2018

Infoabend der Schnittstelle Kohlekonversion mit den Stadtwerken Tecklenburger Land und der SHK-Innung

Tecklenburger Land, 28.05.2018, Welche Alternativen zur Kohle-Heizung gibt es in der Wärmeversorgung? Diese Frage steht im Mittelpunkt einer Informationsveranstaltung der Schnittstelle Kohlekonversion „Gute Aussichten“ am Dienstag, 12. Juni, um 18 Uhr im Rathaus Ibbenbüren. Kooperationspartner der Veranstaltung sind die Stadtwerke Tecklenburger Land und die Innung Sanitär, Heizung, Klima und Klempnerei (SHK) Steinfurt. Im Mittelpunkt der etwa zweistündigen Veranstaltung stehen moderne Heiztechniken, deren Funktionsweise, Kosten und Fördermöglichkeiten.  

Rund 6.000 Haushalte in der Kohleregion in und um Ibbenbüren beziehen derzeit  Deputatkohle. Nach dem Ende der Steinkohleförderung im Bergwerk Ibbenbüren zum 31. Dezember 2018 stellt sich für viele Immobilienbesitzer die Frage, mit welcher Technik sie langfristig und nachhaltig die Wärmeversorgung sicherstellen möchten. Die Schnittstelle Kohlekonversion „Gute Aussichten“ mit den ihr angeschlossenen Kommunen Ibbenbüren, Hörstel, Hopsten, Mettingen, Westerkappeln und Recke möchte den betroffenen Haushalten Alternativen zu Heizsystemen auf Kohle-Basis vorstellen.  

Kompetente Referenten

Als Kooperationspartner hat die Schnittstelle Kohlekonversion die Stadtwerke Tecklenburger Land und die SHK-Innung Steinfurt mit ins Boot geholt. Mit einem Fachmann des SHK-Landesverbandes NRW und Vertretern der Stadtwerke Tecklenburger Land stehen den Zuhörern kompetente Referenten zur Seite. Sie informieren unter anderem über gängige Alternativen zur Kohleheizung und erläutern deren Funktionsweisen. Außerdem erfahren die Besucher Wissenswertes über die technischen Voraussetzungen für die Installation neuer Heizsysteme in Bestandsimmobilien. Zudem gibt es einen Überblick über die Kosten und Fördermöglichkeiten.  

Die Informationsveranstaltung beginnt am 12. Juni um 18 Uhr im Großen Ratssaal im Rathaus Ibbenbüren, Alte Münsterstraße 16. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei. Informationen bei Nora Richter, Telefon 05451/ 9377219 oder per Mail an nora.richter@ibbenbueren.de     

BU: Mit dem Auslaufen der Deputat-Kohle entscheiden sich viele Immobilienbesitzer für den Einbau alternativer Heizsysteme. Foto: FVSHK NRW    

Ansprechpartner für die Redaktion: Vera Konermann, Text & PR, Tel.: 05458 98 57 44, mobil: 0175 41 65 329