Teilen Sie oder folgen Sie den SWTE auch auf

LoRaWAN in der Region

Als Partner der Region machen wir uns stark für die Themen Smart Region und Smart City-Lösungen. Dazu nutzen wir zum Beispiel die LoRaWAN-Technologie. Wir betreiben ein LoRaWAN-Netz in den sieben Stadtwerke-Kommunen Hörstel, Hopsten, Ibbenbüren, Lotte, Mettingen, Recke und Westerkappeln. Damit stellen wir der Region ein modernes Funknetz für typische Smart City-Anwendungen zur Verfügung. Dieses Netz steht Kommunen sowie Unternehmen der Privatwirtschaft zur Verfügung, um bereits vorhandene Daten nutzbar zu machen. Somit können händische Prozesse digitalisiert und Entscheidungen auf einer validen Datenbasis getroffen werden.

Mehr Wertschöpfung dank LoRa-Technologie

Wir möchten unsere Region im Zuge der Digitalisierung weiterentwickeln und Herausforderungen wie dem Fachkräftemangel oder dem Klimawandel begegnen. Dafür ist die LoRa-Funktechnologie bestens geeignet. Zeitaufwendige Prozesse können digitalisiert und so die Datenbasis verbessert werden. So erreichen wir eine höhere Wertschöpfung in unserer Region. Denn aussagekräftige Daten helfen den verschiedenen Akteuren in unserer Region, bei Investitionen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Als Lösungspartner der Region leisten die Stadtwerke Tecklenburger Land ihren Beitrag dazu.

Anwendungsfälle: So machen wir die Region ein Stück smarter

Dashboards und Meldungen

Wir bereiten die erfassten Daten mit Hilfe von Visualisierungsmöglichkeiten für die Endkundinnen und Endkunden anschaulich auf. Darüber hinaus versenden wir bei Erreichen festgelegter Richtwerte automatisierte Meldungen. So kann auf kurzfristige Veränderungen reagiert werden. Auf Wunsch erhalten unsere Kundinnen und Kunden Monats- oder Jahresberichte - verständlich und übersichtlich.

Nutzung von Schnittstellen

Ein reibungsloser Datenfluss ist für unsere Kundinnen und Kunden unerlässlich. Wir stellen die von den Sensoren erfassten Daten gerne über die gängigen Schnittstellen in den Systemen der Nutzer zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung. Somit können die erforderlichen Daten direkt in die Systeme unserer Partner einfließen. Standardmäßig arbeiten wir mit den Schnittstellen Rest-API, MQTT und WebHook.

So funktioniert LoRaWAN

Die Abkürzung LoRaWAN steht für „Long Range Wide Area Network“ und bezeichnet ein reichweitenstarkes Funknetz. Wichtiger Bestandteil unseres LoRaWAN-Netzes sind die sogenannten Gateways (Funk-Sendeeinheiten), die das Versorgungsgebiet der Stadtwerke Tecklenburger Land abdecken. Diese stellen die Funkversorgung für viele verschiedene Anwendungen in der Region sicher. Einige Sensoren senden regelmäßig in festgelegten zeitlichen Abständen, andere nur, wenn ein bestimmter Vorfall oder Richtwert eintritt. Die Sensoren übertragen verschlüsselt ihre Daten über das LoRaWAN-Netz an unsere System-Infrastruktur. Übrigens: Die Strahlung des Funknetzes ist minimal und entspricht gerade einmal der eines haushaltsüblichen Routers.

Sie interessieren sich für unsere Smart City-Anwendungen? Wir sind gern für Sie da. Sprechen Sie uns an!

Kontakt

 Aktuelles aus dem Bereich Unternehmensentwicklung und Technik

Gute Ergebnisse für Kalte Nahwärme

Machbarkeitsstudie für Baugebiet Riesenbeck-West abgeschlossen
Weiterlesen

Schaltzentrale für das Stromverteilnetz

Spatenstich für Baumaßnahme der SWTE Netz an Umspannanlage in Recke-Espel
Weiterlesen

Routinekontrolle mit Hammer und geschultem Blick

SWTE Netz lässt gut 500 Strommasten in Ibbenbüren und Lotte überprüfen
Weiterlesen